USA per Mietwagen & Hotel

Roadtrip ohne Stress und frei von Unsicherheiten


Mit einem Mietwagen lässt sich der Südwesten der USA hervorragend bereisen. Für alle internationalen Flughafenstationen sind Fahrzeuge bei Travelexpert Reisen buchbar. Ihre Übernachtungen finden dann in vorgebuchten Hotels, entsprechend Ihrer Qualitätsvorstellung statt.

 

Wo und wie starte ich ein solches Reisevorhaben?

Wir beraten Sie über diverse Reisemöglichkeiten und berücksichtigen dabei die klimatischen Bedingungen zur gewählten Reisezeit. Wir passen Ihre Wegstrecke und die jeweilige Aufenthaltsdauer Ihren zur Verfügung stehenden Reisetagen an. Last but not least berücksichtigen wir Ihre persönlichen Bedürfnisse und Erwartungen und erstellen so Ihren ganz individuellen Reiseverlauf. Dies sind unverzichtbare Vorgehensweisen für eine erfolgreiche Reise in den Südwesten der USA.

 

Als ideale Ausgangspunkte dienen die drei großen Metropolen San Francisco/CA, Los Angeles/CA und Las Vegas/NV. Alle drei Städte werden von Deutschland aus „Non-Stop“ angeflogen und beherbergen nebst den internationalen Flughäfen auch weitere, zahlreiche touristische Infrastruktur. Der führende Mietwagenvermieter ist „Alamo rent a Car“. Auf Grund der komplizierten Thematik bzgl. der Fahrzeugversicherungen, sollte man zwingend das so genannte „All Inklusive-Paket“ buchen. Darin sind alle notwendigen Fahrzeugversicherungen bereits enthalten. So werden vor Ort keine weiteren Versicherungen und Zusatzkosten anfallen. Generell haben wir die erhöhte Haftpflichtsumme von 2 Mio. Euro inkludiert. Ein Angebot das passt!

 

Analog zu den einzelnen Tagesetappen buchen wir Ihnen die passenden Unterkünfte. Von einfacheren Touristenunterkünften über Hotels der Mittelklasse und den gehobenen Unterkünften, bis hin zu phantastischen Luxusresorts, können wir Ihnen nahezu Alles organisieren. Gerne auch eine attraktive Mischung aus den unterschiedlichen Kategorien. Eine häufig gestellte Frage: „Müssen die Unterkünfte denn zwingend im Voraus gebucht werden?“ Beantworten Sie eine der beiden nachfolgenden Fragen mit Ja, so sind die Unterkünfte zwingend im Voraus zu buchen.

  • Reisen Sie während der Monate April, Mai, Juni, Juli, August, September oder Oktober?
  • Dauert Ihre geplante Rundreise zwischen 1 und 28 Tagen?

Die Gründe hierfür sind vielfältig und dürften jedem klar denkenden Interessenten einleuchten. Bspw. stehen speziell bei und in den Nationalparks viel zu wenige Unterkünfte zur Verfügung. Ferner ist speziell auch in diesen heißen Regionen die klimatisch angenehme Vor und Nachsaison sehr stark nachgefragt. So sind gute Unterkünfte, mit einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis schon weit im Voraus ausgebucht. Eine professionell geplante Route ist optimal auf Sie abgestimmt und berücksichtigt bereits alle Ihre zeitlichen Bedürfnisse im Rahmen der zur Verfügung stehenden Reisetage. Daher wird auch kein Spielraum für eine eventuell gewünschte Flexibilität nötig sein. Sie besuchen i.d.R. die landschaftlich schönsten Orte zur bestmöglichen Reisezeit. Daher lassen Sie sich bitte schon frühzeitig, zwischen September und Februar für die darauf folgende Sommersaison bei uns beraten. Je früher desto besser!

 

Wie läuft so eine Reise ab?

Die Deutsche Fluggesellschaft "Lufthansa" und die Amerikanische Fluggesellschaft "United Airlines" bringen Sie täglich mit Non-Stop-Flügen von Frankfurt/Main nach San Francisco/CA oder nach Los Angeles/CA. Der Ferienflieger Condor bietet drei mal die Woche eine Non-Stop-Verbindung nach Las Vegas/NV an.

 

Nach Ankunft verbringen Sie die erste Nacht im Hotel, nahe Ihres Zielflughafens. Sollte San Francisco/CA Ihre Ausgangsdestination darstellen, so empfiehlt es sich gleich 3 Nächte direkt in der Innenstadt zu buchen. So besteht die Möglichkeit diese so sehenswerte Stadt ausführlich zu erkunden und den Jetlag zu überwinden. Einen Mietwagen benötigen Sie in dieser Zeit noch nicht. Das hierdurch ersparte Geld investieren Sie lieber in ein gut gelegenes Hotel an der Fisherman's Wharf.

 

Am Tage der geplanten Fahrzeugübernahme begeben Sie sich in Eigenregie zur Vermietstation Ihres gewählten Vermieters. Dort kommen Sie i.e. zur vereinbarten Uhrzeit an und regeln die restlichen, formalen Vertragsangelegenheiten. Bei gebuchtem „All Inklusive-Paket“ geschieht dies einfach und schnell. Danach erhalten Sie Ihr Mietfahrzeug.

 

Prüfen Sie nun ob das Fahrzeug mit der gebuchten Kategorie übereinstimmt und ob Diskrepanzen in Leistung und Qualität des Fahrzeugs vorhanden sind. Lassen Sie sich hierzu ausreichend Zeit und reklamieren Sie ggf. direkt am Office bevor Sie losfahren. Zu 99% finden Sie die Fahrzeuge in einem sehr guten Zustand vor, so dass Sie voraussichtlich binnen einer halben Stunde die Vermietstation wieder verlassen werden. Die wichtigen Details bzgl. Führerschein, Mindestalter, GPS-Navi-Gerät, Verbrauch, etc. teilen wir Ihnen im Rahmen unserer Beratungsleistung gerne mit.

 

Die folgenden Tage fahren Sie völlig ungezwungen durch den Westen der USA. Erleben Sie die USA ganz so wie Sie es sich schon immer vorgestellt haben. Wer kennt Sie nicht? - Die Kalenderblätter mit den roten Sandsteinfelsen, dem mächtigen Grand Canyon und dem legendären Colorado River. All dies, und Vieles mehr erleben Sie nun selbst im Original. Kein Bild der Welt kann auch nur annähernd einfangen was der Südwesten der USA zu bieten hat! Nicht zu vergessen die überaus freundlichen Menschen. Die Amerikaner sind sehr hilfsbereit und kontaktfreudig. Machen Sie sich keinerlei Sorgen, wenn Sie irgend etwas nicht verstehen. Auch nur beim kleinsten, äußerlichen Anzeichen werden Sie mit Sicherheit angesprochen und nach Hilfe befragt. Genau dieser Umstand macht eine erfolgreiche Reise aus. Viele Reisende wollen gar nicht erst wieder in ein Flugzeug gen Heimat einsteigen...

 

Bei jedem Hotel Check-in legen Sie einfach Ihren bereits im Voraus bezahlten Hotelvoucher (Gutschein) an der Rezeption vor und erhalten im Gegenzug sofort Ihre Zimmerkarten/Schlüssel ausgehändigt. Mehrheitlich muss man mittels einer der gängigen Kreditkarten (Visa oder Mastercard) eine Kaution hinterlegen. Dies geht sehr schnell von der Hand, somit können Sie Ihre Reise gleich unmittelbar nach Ihrem Eintreffen weiter genießen. Alles völlig frei der lästigen Hotelsuche und ohne Zeitdruck. Ihr gebuchtes Hotelzimmer wartet bis mindestens 22:00 Uhr auf Ihre Ankunft.

 

Es wird unausweichlich soweit kommen... Nach unbeschreiblich schönen Erlebnissen und zahlreichen positiven Begebenheiten erfolgt die letzte Hotelübernachtung und die Rückgabe Ihres Mietwagens am Rückflugtag. Die Fahrzeugrückgabe findet spätestens zur selben Uhrzeit wie die tatsächliche Fahrzeug-Übernahme (siehe Mietvertrag) stattgefunden hat, spätestens jedoch 3 Stunden vor Ihrem Rückflug statt. Wollen Sie Ihr Fahrzeug über die zu ermittelnde Zeit hinaus behalten, so empfiehlt es sich schon bei der Reisebuchung die Mietdauer um einen Tag zu verlängern. Dies kommt fast immer günstiger als vor Ort die Verzugsstrafe bei verspäteter Rückgabe zu entrichten.

 

Ist das Klima überhaupt geeignet?

Natürlich werde ich auch immer nach den klimatischen Verhältnissen und dem zu erwartenden Wetter befragt. Diese sind je nach Region extrem unterschiedlich zu werten. So erleben Sie im Death Valley N.P. extreme, unvorstellbare Hitze und wenige Stunden später, bspw. am Fuße des Mount Whitney einen Temperaturunterschied von bis zu 30 °C. Wenn Sie diesen Umstand weitestgehend eliminieren möchten, dann sollten Sie die Vor und Nachsaison nutzen und in der Zeit zwischen Ende April und im Mai, sowie wieder von mitte September bis Ende Oktober unterwegs sein. An den extremen Orten herrscht dann moderates Klima, jedoch sind Höhenlagen wegen Eis und Schnee eventuell noch, oder schon wieder kritisch zu bewerten. Hinweis: Das südliche Kalifornien, sowie Teile Nevadas und Arizonas sind ganzjährig, lohnenswerte Reiseziele. Wir können dies alles gerne für Sie einschätzen. Einer kompetenten Beratung durch Travelexpert Reisen ist demnach auf jeden Fall anzuraten.

 

Kann ich mir so eine Reise leisten?

Auch hier ganz klar und deutlich: Der Südwesten der USA ist kein billiges Reiseland. Aber ich kann Ihnen versichern, dass jeder Cent welchen Sie in Ihre Traumreise investieren sehr, sehr gut angelegt ist. Die Reisekosten kann man auf moderater Basis halten indem man die Reise in der Frühbucherphase, möglichst früh zwischen September und Februar, jeweils für die kommende Sommersaison bucht. Bei der finanziellen Bewertung geht es meines Erachtens nicht nur um die ca. 3 Wochen Ihrer eigentlichen Reise. Zweifelsohne ist dies die schönste Zeit, jedoch ist die Vorfreude während der Planungsphase und nach getätigter Buchung die Gewissheit zu haben, dass in naher Zukunft Großes anstehen wird, ein nicht zu vernachlässigender Bestandteil Ihrer Reisefreuden. Die Reise selbst wird Ihren eigenen Horizont erheblich erweitern. Sie werden eine völlig andere Lebensart kennen lernen und feststellen, dass es sich freundlich, zuvorkommend und entschleunigt weit besser leben lässt als wie hier, im mittlerweile leider unpersönlichen, anonymen, hektischen und von Gier und Missgunst geprägten Deutschland. Bringen Sie die guten Dinge aus den USA mit zu uns, so hat Ihr Urlaub noch weit nach der eigentlichen Reise einen tieferen Sinn erwirkt. Schwelgen Sie in positiven Gedanken wenn Sie im Winter Ihre Fotobücher erstellen und erzählen Sie allen Ihren Lieben wie toll der Südwesten der USA ist.

 

 

Was ist zu tun – Wer hilft mir dabei?

Gerne stehen wir für die Realisierung Ihrer Komplettreise in den Südwesten der USA mit all unserer Erfahrung zur Verfügung. Als ein vom „Visit USA Committee“ ausgezeichneter „USA-Specialist-Advanced“ stehen wir für eine fundierte Fachberatung. Wir erledigen die komplette Organisation aller notwendigen Positionen und Ihre optimale Reisevorbereitung.

 

Klicken Sie gleich jetzt einen der unten ersichtlichen Buttons um mit uns in Kontakt zu treten.